Montag, 23. Oktober 2017

DAS LIED DER DREHORGEL - Krimi-Hörspiel von Dieter Fuß mit Horst Tappert (1959)

Quelle Foto (bearbeitet) Wikimedia. Author: Roman Bonnefoy unter Creativ Commons 3.0
BR2 sendet am Mittwoch (25.11.17) um 20:03 Uhr wieder ein Hör-Schätzchen aus den Archiven: DAS LIED DER DREHORGEL. Lief zuletzt im August 2012.

Gleich zweimal wird der junge Sergeant Petterson von Scotland Yard in London an diesem Tag in das Haus der Gordons gerufen. Zuerst gesteht Mr. Gordon, soeben einen Drehorgelspieler vor seinem Haus erschossen zu haben. 

Der Grund? Die unaufhörlich gleiche Melodie des Leierkastenmanns sei nicht länger zu ertragen gewesen. Petterson lässt den nervösen Hausherren abführen. 

Das zweite Mal wird der Kommissar durch die Haushälterin alarmiert. Mrs. Gordon hat Selbstmord begangen, jede Hilfe kommt zu spät. Sergeant Petterson steht nun vor der schweren Aufgabe, Mr. Gordon endlich zum Reden zu bringen, um herauszufinden, was es mit dem verhängnisvollen Lied des Drehorgelspielers tatsächlich auf sich hat. 

Regie: Heinz-Günter Stamm 
Musik: Raimund Rosenberger 

Mit Heinz Schimmelpfennig, Willi Mertens, Carl John, Ernst Walter Mitulski, Karin Jacobsen, Fritz Rasp, Nora Minor, Horst Tappert u.a.

Dieter Fuß, Autor und Journalist, weitere Hörspiele "Heißer Rhythmus - kalter Stahl" (SR 1961), "Remember September oder Warum antwortest Du nicht?" (BR 1989).

BR 1959/50'19 (mono)

Sonntag, 22. Oktober 2017

THE BEAT GOES ON oder Die Hölderlin-Akte Krimi-Hörspiel von Joy Markert (2010)

Friedrich Hölderlin Quelle Foto; Wikimedia 
Maler: Franz Karl Hiemer (1768-1822) unter Public Domain
THE BEAT GOES ON oder: DIE HÖLDERLIN-AKTE ist der ungewöhnliche Titel des Krimi-Hörspiels am Montag (23.10.17) um 21:30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur.  Lief zuletzt im Juli 2011.

Gibt es Neuigkeiten von Hölderlin? Oder warum bestellt Frau Herfort, die ihren Mann sucht, eine Detektivin ausgerechnet zum Hölderlinturm an den Neckar? 

Die Detektei Ebinger lebt von den Aufträgen betrogener Ehefrauen. Während Cher Ebinger am Neckarufer auf ihre Klientin wartet, wird eine männliche Leiche aus dem Wasser gezogen. Ohne Kopf.

Aber das kann nicht der gesuchte Richard Herfort sein, weiß seine Gattin sofort: Richard ist mit einer Studentin durchgebrannt, seine Hölderlin-Forschung war bloß der Anlass für den Seitensprung. Bei den diesbezüglichen Nachforschungen entdeckt Cher Ebinger viele heikle Versuchungen. Dreh- und Angelpunkt ist eine Hölderlinakte, auf die alle heiß sind.

Regie: Alexander Schuhmacher 

Darsteller: Maren Kroymann, Uwe Müller, Michael Rotschopf, Maria Hartmann, Siemen Rühaak, Eva Meckbach, Christine Heiß, Ingo Hülsmann, Fritz Hammer u.a.

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010 
Länge: 54:30 Minuten 

Autorin Joy Markert, geboren 1942 in Württemberg, lebt in Berlin, ist Autor für vor allem Film und Radio. Nach seiner Hörspielbearbeitung der Carlotta-Krimis von Linda Barnes produzierte Deutschlandradio Kultur "Die Malteser Bescherung" (2005) und zuletzt "Die Hechinger Madonna" (2008). 

Samstag, 21. Oktober 2017

DER KATHOLISCHE BULLE - Zweiteiliges Krimi-Hörspiel von Adrian McKinty (2015)


Der Kriminalroman DER KATHOLISCHE BULLE (Original "The Cold Cold Ground") von Adrian McKinty liegt dem zweiteiligen Krimi-Hörspiel, dessen ersten Teil NDR info heute (21.10.17) um 21:05 Uhr sendet, zugrunde. Teil 2 in der Folgewoche zur gleichen Zeit. Lief zuletzt im November 2016.

Sean Duffy ist Polizist in der nordirischen Hauptstadt Belfast und gleichzeitig Katholik. Das macht ihn zum Exoten in einem größtenteils protestantischen Team. 

Sean Duffys erster Fall als leitender Ermittler konfrontiert ihn mit zwei Morden an homosexuellen Männern. 1981. In Belfast/ Nordirland wütet der Bürgerkrieg, IRA-Häftlinge sind im Hungerstreik. Polizisten sind neben Armee und Katholiken die Hauptfeinde protestantischer Extremisten.

Zunächst weist alles auf den Feldzug eines Serienkillers hin. Doch wächst dem Fall bald auch eine politische Dimension zu. 

Um die Ermittlungen bis in die höchsten Sphären der IRA hinein zu verfolgen, muss man schon äußerst mutig sein. Sean Duffy tut es, obwohl ein jeder Außeneinsatz Todesgefahr birgt.

von Adrian McKinty, Sven Stricker

Mit Franz Dinda, Susanne Bormann, Felix von Manteuffel, Bjarne Mädel, Julian Greis, Michael Prelle, Pascal Houdus, Fjodor Olev, Hans Löw, Achim Buch, Konstantin Graudus, Wolf Frass, Steffen Siegmund, Henning Noehren, Christoph Tomanek, Eckard Dux.

Adrian McKinty, 1968 in Carrickfergus, nahe Belfast/Nordirland geboren und aufgewachsen, sammelte nach seinem Studium der Philosophie in Oxford in New York als Wachmann, Vertreter, Rugbytrainer, Postbote jobbend seine Erfahrungen auf der Straße. Schrieb Buchkritiken für namhafte amerikanische und australische Zeitungen. 

Lebt seit 2008 in Melbourne/Australien. Seine Kriminalromane, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt: "Michael Forsythe-Trilogie" (2003 - 2006), "Lighthouse-Trilogie" (2006 - 2008), "Sean Duffy-Trilogie" (2012 - 2014), deren erster Fall dem Hörspiel zugrunde liegt, u.v.a.

Produktion: NDR 2015

Freitag, 20. Oktober 2017

ALBTRAUM - Krimi-Hörspiel von Petra Hammesfahr (2008) auch befristet als Download


Im Krimi-Hörspiel des WDR heute und morgen beginnt für eine Mutter ein ALBTRAUM.

Sendetermine

Freitag, 20.10.17 um 19.04 Uhr | WDR 3
Samstag 21.10.17, 17.05 Uhr | WDR 5

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Judy Winkler ist verzweifelt. Am Bahnhof wurde ihr Auto gestohlen. Mit dem Auto ist auch ihr sechs Monate alter Sohn verschwunden. Judy Winkler verständigt die Polizei.

Sie hatte es für wenige Minuten aus den Augen gelassen, als sie der abreisenden Schwiegermutter den vergessenen Terminkalender nachtragen wollte. 

Da sie mit dem Diebstahl auch alle Schlüssel verloren hat, fährt sie gleich mit dem Mann vom Schlüsseldienst nach Hause. Der ist allerdings ebenso verwundert wie Judy Winkler selbst, denn der gestohlene Wagen steht schon wieder vor der eigenen Haustür, die auch gar nicht verschlossen ist. 

Die Verwirrung wird unerträglich, als Judy Winkler in der eigenen Wohnung auf eine Frau trifft, die das Wohnrecht dort beansprucht und auch behauptet, der Säugling sei der ihre. Eine dreiste Lüge, eine kriminelle Gemeinheit oder ein pathologischer Fall?

Mit Effi Rabsilber, Karoline Eichhorn, Andreas Pietschmann, Ludger Burmann u. a.

Von Petra Hammesfahr
Technische Realisation: Rudolf Stückrath und Elke Tratnik

Regie: Christoph Pragua
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: WDR 2008/52‘

Donnerstag, 19. Oktober 2017

AASGEIER - Krimi-Hörspiel von Rodney David Wingfield (1973)


Im Krimi-Hörspiel in der Nacht von Freitag auf Samstag (21.10.17) um 00:03 Uhr ziehen AASGEIER ihre Kreise.

"Wenn ich mich wohl ein wenig niederlassen dürfte, sir." Bevor John Crampton protestieren kann, hat sich der verlotterte Robinson schon vor dem Fernseher breitgemacht, jammert über seine wehen Füße, lässt sich Cramptons guten Cognac schmecken und macht keinerlei Anstalten, je wieder aufzustehen.

Der aufdringliche Besucher bewundert das Haus, die Einrichtung, die reizende Gattin - aber nein, das ist sie ja gar nicht, stellt der schusselige Robinson fest; die hübsche junge Dame ist ihre Gesellschafterin Geraldine. Deswegen sei er doch überhaupt gekommen: wegen der verschwundenen Mrs Crampton.

Einem anonymen Briefschreiber zufolge ist sie schon zwei Wochen lang nicht mehr gesehen worden - genau genommen, seit Mister Crampton einen großen schwarzen Schrankkoffer aus dem Haus geschleppt hat. 

Mit Cramptons Erklärungen scheint sich Robinson zufrieden zu geben und schickt sich endlich an, zu gehen. Doch so leicht ist die lästige Zecke nicht abzuschütteln ...

Regie: Otto Düben 

Mit: Martin Held, Lothar Blumhagen, Petra von der Linde, Edith Hancke, Herbert Weißbach, Martin Hirthe, Stefan Wigger u.a. 

Paraderollen für Martin Held und Lothar Blumhagen: In allerbester "Columbo"-Manier setzt "Inspektor Robinson" dem arroganten Mister Crampton zu und macht ihn damit allmählich ganz schön nervös.

Kriminalhörspiel von Rodney David Wingfield

Produktion: SDR 1973 
Länge: ca. 54‘

Mittwoch, 18. Oktober 2017

FINGERÜBUNGEN - Krimi-Hörspiel von May B. Lund (2001) auch befristet als Download



Am Freitag (20.10.17) wird es im Krimi-Hörspiel FINGERÜBUNGEN von May B. Lund um 22:33 Uhr bei SWR2 für hübsche Frauen gefährlich. (Lief zuletzt im Februar 2015).

Das Hörspiel steht bis zum 27. Oktober zum Download bereit.

Lillemor Johansen ist um die 50, groß und übergewichtig. Mit ihren zwei Zentnern arbeitet sie seit vielen Jahren als Sekretärin in einem Krankenhaus und ist die Seele des Ganzen, glaubt sie. Nur ihre Opfer sehen das anders, denn sie regiert mit eiserner Hand. 

Unliebsame weibliche Eindringlinge weiß sie zu vertreiben. Vor allem jetzt, wo sie über beide Ohren in Doktor Reiersen verliebt ist. Doch bevor Lillemor seine Frau Rita in die ewigen Jagdgründe schickt, muss sie erst einmal üben. 

Für die Sexualwissenschaftler, die der Polizei zur Hilfe eilen, ist der Fall klar: Der Täter muss ein psychisch gestörter Mann sein. 

May B. Lund, geboren 1949 in Norwegen, ist Ärztin und arbeitet in einem Forschungsprojekt am Riskshospital in Oslo. „Fingerübungen“ war ihr erster Kriminalroman.

Mit Brigitte Janner, Felix von Manteuffel, Leslie Malton u. a. 

Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs 
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck 
Produktion: DLR 2001 
52 Minuten Zum 

Dienstag, 17. Oktober 2017

HALLOWEEN - zweiteiliger Mystery Thriller von Steward O’Nan (2004) auch befristet als Download


In der Stunde vor Mitternacht bereitet man sich an diesem und am kommenden Donnerstag bei WDR 1Live mit einem zweiteiligen Mystery Thriller auf HALLOWEEN vor. Das Hörspiel steht nach der Sendung erstmalig und befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Sendetermine

Teil 1: Die Toten erwachen  am Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23.00 Uhr
Teil 2: Die Nacht der Lebenden am Donnerstag 26. Oktober 2017 00.00 Uhr

Halloween, die Nacht der lebenden Toten. Genau vor einem Jahr sind drei Teenager mit ihrem Auto tödlich verunglückt. Jetzt sind die Geister der Toten dazu verdammt, an den Ort des tragischen Unfalls zurückzukehren.

Sie folgen den Lebenden, die in die Ereignisse verwickelt waren - den beiden Freunden, die den Unfall überlebt haben, ihren Eltern, die um ihre Kinder trauern, dem Polizisten, der ihrem Wagen in jener Nacht gefolgt ist. Die Lebenden stehen im Bann der Toten, und die Geister blicken mitten hinein in ihre Gedanken und Gefühle. 

Sie wissen, was genau an Halloween vor einem Jahr passiert ist, und sie ahnen, was am heutigen Halloween noch Schreckliches passieren wird. Aber auch sie können es nicht verhindern.

Mit Matthias Koeberlin, Laura Maire, Jona Mues, Martin Bross, Denis Moschitto u.v.a.

Länge: ca. 55 Minuten
Produktion: WDR/SWR 2004
Von: Steward O’Nan
Regie: Annette Kurth
Redaktion: Natalie Szallies

Montag, 16. Oktober 2017

DOBERSCHÜTZ und der amerikanische Freund - Krimi-Hörspiel von Tom Peuckert (2016)

Dean Reed 1978 / Foto Quelle: Wikimedia
Fotograf: Rainer Mittelstädt / German Federal Archive (Deutsches Bundesarchiv)

Am Mitwoch (18.10.17) um 20:03 Uhr wird BR2  einen Doberschütz-Krimi: "DOBERSCHÜTZ und der amerikanische Freund" senden. Der Protagonist Dean Cyril Reed ist eine reale, prominente Person der Geschichte. Lief zuletzt im August 2017.

Frank Doberschütz, ehemaliger Kriminalpolizist und nach seinem Rauswurf illegaler Privatdetektiv in den letzten DDR-Jahren in Ostberlin, bekommt von einer unbekannten Frau den Auftrag, die Hintergründe zum Tod eines US-Bürgers zu erforschen: Dean Cyril Reed.

Read war eine der schillerndsten Figuren im DDR-Apparat. Nach geringem Erfolg als junger Hillbilly-Sänger in Denver wurde er zum Teenager-Star in Lateinamerika, er trat als Schauspieler in Telenovelas auf und engagierte sich politisch. 

1966 traf er sich mit Che Guevara. Über die Sowjetunion gelangte er als Schauspieler nach Italien, dann in die DDR, wo er als Marxist und "Sänger des anderen Amerika" einen festen Platz in der Unterhaltungswelt hatte.

Als sein Ruhm schwand, begann er sich wieder in Richtung USA zu orientieren, was aber dort nicht zu einem Comeback führte. Sein früher Tod mit 48 Jahren und seine Verwicklungen in Geheimdiensttätigkeiten sind der Stoff dieser neuen Folge der "Doberschütz"-Reihe.

Von Tom Peuckert
Regie: Thomas Leutzbach 
Redaktion: Georg Bühren 
Produktion: WDR 2016/ ca. 53‘

Sonntag, 15. Oktober 2017

SHERLOCK HOLMES Radio-Hörspiele aus den 1990er und 1960ern - Die Abenteuer & Die Monographien
















Hör-Tipp von Nicole Glücklich Redaktion Bakerstreet Chronicle

Mit einem interessanten Konzept veröffentlicht Der Audio Verlag alte Sherlock-Holmes-Hörspiele 1 & 2

Darunter befinden sich unter anderem die absoluten Klassiker der deutschen Sherlock-Holmes-Hörspielproduktionen mit Peter Pasetti als Meisterdetektiv aus den 1960er Jahren oder mit Walter Renneisen aus den 1990ern.

Interessant daran ist, dass die Hörspiele nicht nach Sprecher zusammengestellt wurden, sondern nach der Reihenfolge der Geschichten im sogenannten Sherlock-Holmes-Kanon. 

In „Die Monographien“ dürfen sich Fans also folglich auf den „Hund von Baskerville“ mit Peter Pasetti von 1966 (BR) sowie auf „Das Zeichen der Vier“ und „Eine Studie in Scharlachrot“ mit Walter Renneisen aus dem Jahr 1987 (SWF/SWR) freuen. 

Das „Tal der Furcht“ wurde nie von den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten vertont, daher muss man auf diese Geschichte leider verzichten.

Ebenso wenig wurden „Eine Frage von Identität“, „Die fünf Orangenkerne“ und „Der adlige Junggeselle“ als Hörspiele umgesetzt, weswegen auch diese in den „Abenteuern“ fehlen. 

Dafür werden beim Hören der Stimmen von Peter Pasetti und Claus Behrendt Kindheitserinnerungen wach, denn viele werden die beiden wohl als erste Hörspielserie um den Meisterdetektiv und seinen Chronisten als markantes Sprecher-Duo in Erinnerung haben. Da verschmerzt man rückblickend auch gerne Watsons „Hollmes!“

Walter Renneisen als Holmes und Peter Fitz als Watson wirken natürlich moderner, aber dennoch mit Erkennungswert. 

Auch die Aufmachung der CD-Boxen ist wirklich schön.

Meiner Meinung nach ein tolles Stück auch für Sammlungen, in denen Pasetti und Renneisen vielleicht schon vertreten sind!

Ich hoffe, dass auch die restlichen Kurzgeschichten-Sammlungen eines Tages Eingang in diese Reihe finden werden.

SHERLOCK HOLMES  1 - Die Monographien
SHERLOCK HOLMES  2 - Die Abenteuer

Hörspiele nach Geschichten von Arthur Conan Doyle
Verlag: DAV Der Audio Verlag
Auflage: September 2017
jeweils 5 Audio CD
Preis: je Sammlung 14,95 €

Freitag, 13. Oktober 2017

DAS DING IM NEBEL - Krimi-Hörspiel von Bodo Traber (2014)


Das Hörspiel DAS DING IM NEBEL sendet Deutschlandfunk Kultur am Montag (16.10.17) um 21:30 Uhr (Lief zuletzt im April 2016)

Berlin im Winternebel 1915/16. Während die Welt auf die Schützengräben Frankreichs blickt, wird die Kaiserstadt von einem Massenmörder heimgesucht.

Obwohl sie von der Obrigkeit massiv dabei behindert werden, gehen der Journalist Ritter, die Polizistin Fähnlein und der Kriminalkommissar Nemhof dieser geheimnisvollen Mordserie nach. 

In den Armenvierteln Berlins – in den schmutzigen, dunklen Straßen von Wedding, Moabit oder Prenzlauer Berg – geht ein unheimliches Monster um, das die Köpfe seiner Opfer zu sammeln scheint. 

Und doch ist es nur ein Teil eines Rätsels in einem Rätsel.

von Bodo Traber
Länge: 55 Minuten
Produktion: WDR 2014
Regie: Petra Feldhoff
Redaktion: Natalie Szallies


Mit: Konstantin Lindhorst, Marc Benjamin Puch, Lucie Heinze, Alexander Hauff, Barnaby Metschurat, Wilfried Hochholdinger und Anne Kanis


Bodo Traber, geboren 1965, Journalist, Drehbuch- und Synchronautor für Film/TV, Hörspielautor, diverse Buchbeiträge, Mitherausgeber des Abenteuerfilm- sowie des Kriegsfilm-Lexikons der Reclam-Filmgenres-Reihe. Für das Hörspiel "Der Flüsterer" (zusammen mit Tilman Zens, WDR 2008) wurde er 2009 mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet. 2016 produzierte der WDR sein Kriminalhörspiel "Nachtexpress".

Donnerstag, 12. Oktober 2017

DER FREUND (Hörbuch) - Dritter Teil der Klara-Waldéen-Reihe von Joakim Zander

Hörer-Meinung von Hannah Weidthaus 

DER FREUND ist  nach DER SCHWIMMER und DER BRUDER der  dritte Teil des schwedischen Autors Joakim Zander in seiner Klara-Walldéen-Reihe:

Als Klara Walldéen ihre beste Freundin Gabriella in Schweden wiedertrifft, verhält sich die bekannte Menschenrechtsanwältin merkwürdig. Kurz darauf wird sie in Stockholm verhaftet. 

Der Vorwurf: Beteiligung an terroristischen Aktivitäten. Wo sie festgehalten wird, erfährt Klara nicht. Doch Gabriella hat ihr eine Nachricht hinterlassen: Klara soll an ihrer Stelle zu einem geheimen Treffen nach Brüssel reisen. 

Jacob arbeitet unterdessen in der schwedischen Botschaft in Beirut. Auf einer Party lernt er den arabischen Kriegsfotografen Yassim kennen beide sind fasziniert voneinander. Aber immer wieder verschwindet Yassim tagelang, verstrickt sich in Widersprüche. 

Obwohl Jacob nicht weiß, ob er Yassim vertrauen kann, erklärt er sich bereit, für ihn einen brisanten Auftrag zu übernehmen. In Brüssel kreuzen sich Klaras und Jacobs Wege. Gemeinsam versuchen sie, die beiden Menschen zu retten, die ihnen am nächsten stehen. (Verlagsinfo)

Der 1975 in Schweden geborene Joakim Zander ist nicht nur Autor, sondern auch Jurist. Das merkt man dieser Geschichte leider irgendwie auch an. Seine Figuren kommen als nüchterne Beschreibungen daher, die Story wird sachlich erzählt. 

Während der ersten Hälfte des Hörbuchs – womöglich liegt es auch an der gekürzten Fassung – baut sich kein Fünkchen Spannung auf; nicht einmal bei der heißblütigen Affäre, die Jacob mit Yassim beginnt. Alles wirkt ein wenig zu konstruiert.

Dass Zander von den Orten und den politischen Vorgängen, über die er schreibt, Ahnung hat, daran soll an dieser Stelle kein Zweifel aufkommen, schließlich lebte er selbst in Beirut und Brüssel und arbeitete für das Europäische Parlament. Leider schafft er es meiner Meinung nach bei dieser Geschichte jedoch nicht, den Charakteren Tiefe einzuhauchen. Sie bleiben flach und wecken kein großes Interesse.

Ich kenne die ersten beiden Bücher der Reihe nicht, daher mögen Fans der Klara-Waldéen-Reihe die Handlung mit mehr Spannung verfolgen. Für sich alleine genommen ist DER FREUND allerdings nicht wirklich mitreißend.

In der gekürzten Hörbuchfassung aus dem Audiobuch Verlag werden die Parts von Klara und Jacob von Ulrike Hübschmann und Roland Wolf gesprochen. Durch den Einsatz der beiden Schauspieler und Synchronsprecher wird es dem Hörer erleichtert der Handlung zu folgen, die sich in zwei verschiedenen Welten abspielt, ehe die Protagonisten schließlich aufeinandertreffen. 

DER FREUND
Autor: Joakim Zander
Verlag: Audiobuch
Auflage: September 2017
Sprecher: Ulrike Hübschmann und Roland Wolf
6 Audio CD mit 435 Min.
gekürzte Lesung

Mittwoch, 11. Oktober 2017

MISS HINCH - Krimi-Hörspiel von Henry Sydnor Harrison (1964)

Quelle Foto (bearbeitet) U-Bahn New York 1978: Wikimedia  HAER
Historic American Engineering Record unter Public Domain

In der Nacht von Freitag auf Samstag (14.10.17) treffen Hörer des Deutschlandfunks um 00:05 Uhr auf MISS HINCH.

In der New Yorker U-Bahn finden ein Geistlicher und eine alte Dame ein anregendes Gesprächsthema: das Katz-und-Maus-Spiel zwischen der gerissenen Verbrecherin Miss Hinch und ihrer Verfolgerin Jessie Dark.

Bisher war Miss Hinch als Diebin und Betrügerin berüchtigt, doch kürzlich hat sie sogar einen jungen Mann niedergestochen - und ist wieder um Haaresbreite entwischt. Weder die Polizei noch die sonst so erfolgreiche Kriminalreporterin und Detektivin Jessie Dark scheinen in der Lage zu sein, sie dingfest zu machen. 

Miss Hinch ist nämlich auch eine Meisterin der Verstellung und Verkleidung. Mitunter verwandelt sie sich vor aller Augen, ohne dass jemand bemerkt, wie sie Aussehen, Stimme und Bewegungen einer anderen Person annimmt. Sie scheint keine eigene Gestalt zu haben, so dass niemand sagen kann, wie die wirkliche Miss Hinch aussieht. Jede oder jeder könnte es sein ... 

An der 14. Straße verlassen der Pfarrer und die alte Dame gemeinsam die U-Bahnstation, um in einem Lokal eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen. 

Der Kellner wundert sich, als er anschließend auf der Speisekarte eine geheime Nachricht vorfindet: „Miss Hinch U-Bahn 14. Str. Sofort Polizei holen“.

Aus dem amerikanischen Englisch von: Peter Naujack 
Regie: Wolfgang Drescher 
Mit Dieter Hufschmidt 

Produktion: SR 1964 
Länge: 43’ 08 (mono)

Dienstag, 10. Oktober 2017

ARD RADIONACHT DER BÜCHER - 13.Oktober 2017 bei SR2


Anlässlich der Buchmesse gibt es am Freitag (13.10.2017) von 20.04 Uhr - 24.00 Uhr wieder eine Radionacht der Bücher

Dieses Mal stellen u. a. Ingo Schulze, Leila Slimani, Ulrich Wickert, Robert Menasse und Ranga Yogeshwa ihre aktuellen Werke vor. SR 2 KulturRadio sendet knapp vier Stunden live ab 20.04 Uhr in der ARD-Radionacht der Bücher. 

Live in und aus dem hr-Sendesaal werden Autoren und Autorinnen am 13. Oktober 2017 ihre aktuellen Neuerscheinungen vorstellen. 

Außerdem wird als special guest der Kabarettist und Erfinder des anarchistischen und schnappspralinenversessenen Kängurus, Marc-Uwe Kling aus seinem neuen Roman "QualityLand" lesen.

Musik: "Trio Échec et Mat"
Moderation: Alf Mentzer und Catherine Mundt (hr)

Montag, 9. Oktober 2017

NEIN HEIßT NEIN - Neuer ARD Radio Tatort von Thilo Reffert (MDR 2017)


Ab Mittwoch (11.10.17) ist wieder ein neuer ARD Radio Tatort vom MDR auf Sendung: NEIN HEIßT NEIN

Hier alle Sendetermine. Zum Download (1 Jahr ab Sendung) und online nachhören.

Seit einem Jahr rennt Caroline Griem, die Neue im LKA, gegen eine Mauer des Schweigens. Dahinter: ein Müllskandal, der aus der Tiefe einer alten Tongrube bis hinauf in Landtag und Ministerien reicht.

Zu allem Unglück wurde auch noch Annika de Beer von dem Fall abgezogen, weil ihr Mann Arne Listewenik Pressesprecher des zweifelhaften Entsorgungsbetriebes ist. Und: Braubach könnte endlich LKA-Direktor werden und kann keine hunderttausend Tonnen illegal gelagerten Müll brauchen. Wer macht sich mit sowas schon beliebt bei Politik und Verwaltung?

Bis Caroline Griem ein gewagtes Spiel riskiert: Ein - fingiertes - Geständnis von Arne Listewnik soll ein Leck schlagen in den Panzer der Korruption und die Exeunt GmbH unter Druck setzen. Prompt entlässt die ihren PR-Chef fristlos. 

Doch schlimmer als das ist der Grund, auf den sie sich beruft: Eine Kollegin hat Arne wegen Vergewaltigung angezeigt. Macht es die Sache für Annika wirklich besser, wenn es eine Affäre war, wie Arne behauptet? 

LKA-Legende Jost Fischer jedenfalls würde lieber alles dran setzen, die Müllmafia hinter Gitter zu bringen, als die Ehe seiner Ex-Kollegin zu retten.

Thilo Reffert, geb. 1970, Autor und Hörspielregisseur. Hörspiele u.a. Zett (WDR 2004), Queen Mary III (MDR 2007), Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle (MDR 2009, Hörspielpreis der Kriegsblinden, Hörspielpreis der ARD 2010). Autor zahlreicher ARD Radio Tatorte für den MDR.

Sprecher:
Annika de Beer: Nele Rosetz
Caro Griem: Anne Müller
Jost Fischer: Hilmar Eichhorn
René Luring: Peter W. Bachmann
Arne Listewnik: Hendrik Duryn
Ralf Melle: Götz Schulte
Ernst Braubach: Michael Kind
Jenny Schlink: Natalia Belitski

Regie: Götz Fritsch
Dramaturgie: Thomas Fritz
Ton: André Lüer
Schnitt: Hans Peter Ruhnert
Regieassistenz: Alexander Kühn
Produktion: MDR 2017

Sonntag, 8. Oktober 2017

DAS FALSCHE URTEIL - Krimi-Hörspiel von Håkan Nesser (2003)

Foto  Håkan Nesser (bearbeitet) Quelle: Wikimedia
Author: Hannibal unter Public Domain

Am Montag wird im Deutschlandfunk Kultur DAS FALSCHE URTEIL gefällt werden. Der Van Veeteren-Hörspiel-Krimi von Håkan Nesser wird um 21:30 Uhr zu hören sein.

Acht Monate nachdem Leopold Verhaven aus der Haft entlassen wurde, entdecken Kinder eine übel zugerichtete Leiche. Alles deutet darauf hin, dass es sich um Verhaven handelt.

Verurteilt wurde er wegen zweifachen Mordes. Obwohl er vor Gericht seine Unschuld beteuert hatte, saß er 24 Jahre im Gefängnis. 

Kommissar van Veeteren wird den Verdacht nicht los, dass Verhaven unschuldig war.

Übersetzung: Gabriele Haefs

Bearbeitung: Tanja Schmidt und Rainer Clute
Regie: Rainer Clute

Mit: Hans Teuscher, Corinna Kirchhoff, Wolfgang Condrus, Tilmar Kuhn, Petra Hartung, Christian Baechler, Burghart Klaußner, Irm Hermann, Barnaby Metschurat, Horst Bollmann, Ralf Schermuly, Regina Lemnitz, Friedhelm Ptok, Elfriede Irrall, Ingeborg Medschinski und Herbert A. Gornik

Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Berlin 2003
Länge: 54'29